HomeSammlungenUnterwegsVerlagPresseArchivLinksGästebuchImpressum
Fliegende JuwelenBestellformular
 



€ 39,80 ISBN 978-3-00-048538-1
Versandkosten
frei innerhalb Deutschland
Europ. Union € 5,90
Rest Europa & Welt € 9,90






Juwelen nicht nur im Mineralreich
- und wieder ein Geleitwort aus der
 Wissenschaft


Dieser zweite Band macht einmal mehr Lust auf die Beschäftigung mit Wissenschaft: von den Untersuchungen zur Entstehung von Farben und den Farblehren zahlreicher Forscher bis hin zu technischen Aspekten, betrachtet man die feinen Strukturen von Flügeln mancher Insekten oder die morphologische Aus-
prägung der Minerale.


Aber zurück zu dem, was die Autoren schon mit ihrem ersten Band der Reihe „Fliegende Juwelen“ im Sinne hatten: „Denn wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken“. Das für den nun vorliegenden zweiten Band gewählte Goethe Zitat, das die Autoren als Motto vorangestellt haben, “Es steht manches Schöne isoliert in der Welt, doch der Geist ist es, der Verknüpfungen zu entdecken und dadurch Kunstwerke hervorzubringen hat“, drückt aus, was uns auf den folgen-
den Seiten erwartet.

Jewels not only in the mineral empire
- and again a preface from the science

This volume makes once more desire for the employment  of science: from the investigations to the origin of colours and the colour apprenticeships of numerous researchers up to technical aspects, one looks at the fine structures of wings of some insects or the morphological
stamping of the minerals.
 
But back to that what the authors already had with their first volume of the line „flying jewels“ for the purposes of: „Then who asks always only for the purpose of the things, their beauty will never find out“. Goethe elective for the second volume being now the quotation which the authors have predone as a motto “It some beauty stands in isolation in the world, however, it is the mind, the linkings has to discover and to produce thereby pieces of art“, expresses what expects us on the following sides.

Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl,
Generaldirektor Deutsches Museum - München und Oskar-von-Miller Lehrstuhl TU München
Director General of the Deutsches Museum - Munich and Oskar-von-Miller Chair of Technical University Munich.



€ 5,- zzgl. Versand

Versandkosten
Deutschland € 3,90
Europ. Union € 4,90
Rest Europa & Welt € 5,90
 
Alles zur Ausstellung Fliegende Juwelen

- deutsch, englisch und französisch -

 



€ 39,80 ISBN 978-3-00-030662-4

Versandkosten
frei innerhalb Deutschland
Europ. Union € 5,90
Rest Europa & Welt € 9,90





Vom Staunen zum Wissen - ein Geleitwort aus der Wissenschaft

 

            Ich denke, dass gerade dieses überdisziplinäre Werk mehr als bloße Wertschätzung verdient: Auch wir Wissenschaftler waren und sind zunächst und immer wieder vom Schönen beeindruckt, das Beeindruckende führt zur Neugier über die Hintergründe - und ohne Neugier keine Wissenschaft. 
            “Denn wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken”, meinen die Autoren  - und sie haben recht damit. Doch auch umgekehrt gilt: “Wer nie gestaunt hat, wird auch nie entdecken”. Und wenn die hier so perfekt dargestellte Ästhetik dazu führt, dass auch nur ein einziges Insekt mehr beachtet, mehr geschätzt und damit mehr be- und geschützt wird, hat es seinen Zweck auch für den Wissenschaftler schon erfüllt. Ich wünsche diesem Buch daher großen Erfolg - es möge verzaubern und anregen.



From Amazement to Knowledge - a Preface from Science

 I think that this interdisciplinary work requires even more than just appreciation: Everyone and also we scientists have been again and again impressed just by beauty. This impression causes curiosity on the backgrounds and reasons - and there is no science without curiosity.
            The authors are right in claiming “if you always ask only for aims of things, you will never discover their beauty”. However, also the opposite is correct: “If you never have been amazed, you will never discover anything”. If the perfectly presented beauty of this book causes only a single case of more attention of any insect, the goal has been reached also for the scientist. Accordingly, I wish the book a great success - it may enchant and animate.

 

Gerhard Haszprunar

Generaldir. der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns
Director General of the Natural History Collections of Bavaria



 Top